OUR WEDDING STORY

Fujinon 35mm F1.4

19. Dezember 2019

Fujinon 35mm F 1.4 – meine Hauptlinse bei Hochzeiten.

1. Was muss das Objektiv können?

Jeder Fotograf definiert sich durch seinen einzigartigen Stil Momente festzuhalten. Dieser Stil definiert durch verschiedene Faktoren. Neben dem persönlichen Geschmack, der Nachbearbeitung, des Gefühls für Licht, Schatten und Farben, sind es auch technisch bedingte Faktoren, wie das Objektiv. Eine variable oder feste Brennweite, sowie die maximale Blendenöffnung eines Objektivs entscheiden darüber, den einen Moment für immer “richtig” festzuhalten. Da ich persönlich bis auf wenige Ausnahmen immer versuche mit der kleinsten Tiefenschärfe zu fotografieren, brauche ich ein Objektiv, das mir in engeren Räumen die Möglichkeit gibt, die Gesamtsituation noch zu erfassen aber bei viel Platz auch die Möglichkeit gibt schnell an das Geschehen heranzukommen. Das Alles finde ich im Fujifilm XF 35mm 1.4!

2. So häufig kommt das Objektiv zum Einsatz

Bei 1000 Fotos sind 900 mit dem Fuji 35mm 1.4 fotografiert worden.
Die letzten 10% teilen sich das XF 56mm 1.2, welches fast ausschließlich beim obligatorischen Shooting zum Einsatz kommt, zum Beispiel, wenn ich eine besonders kleine Tiefenschärfe brauche – oder das XF 16mm 1.4 WR bzw. XF 10-24mm R OIS für Gruppenfotos und Architektur.

3. Warum keine variable Brennweite?

Aber warum ausgerechnet das 35mm 1.4 und nicht eine variable Brennweite? Ich brauche nur wenige Schritte vorwärts und rückwärts um das Bild neu zu „komponieren“. Der geringste Abstand zum Objekt darf beim 35mm ca. 30cm betragen um das Bild noch fokussieren zu können. Das erlaubt mir, schnell und ohne Objektivwechsel auch Detailaufnahmen machen zu können und das mit einer kleinen Tiefenschärfe.

Vorteile des Fujinon 35mm 1.4

Ein Punkt die viele bei ihren Objektivbewertungen vergessen ist das Handling. Das XF 35mm 1.4 ist eines der kleinsten und leichtesten Objektiv aus der Fuji Reihe – “keine Rückenschmerzen am Ende des Tages”.

Die Abbildungsqualität ist sehr gut. Sie reicht, um jedes Foto in phänomenaler Qualität auszudrucken und das Gefühl zu haben jedes Detail erkennen zu können. Natürlich kommt es bei einer bestimmten Entfernung zum Objekt auch zu Detailverlusten. Ich finde, dies steht aber im Gesamtpaket in einem sehr guten Verhältnis.

Der Autofokus ist schnell, mit der Fujifilm XH1 sogar noch schneller als mit der Fujifilm XT2 und im Augenblick am schnellsten mit der Fujifilm XT3. Ich persönlich hatte noch nie das Gefühlt ein Moment nicht einfangen zu können, weil der AF zu lange gebraucht hat – selbst bei einem Switch von „weit“ auf „detail“.

Wedding Lightroom Presets
Ich habe über mehrere Jahre viele Presets erstellt und versucht meinen eigenen Stil zu finden. Warum ich meine Lightroom Presets immer benutze erzähle ich euch in diesem Beitrag.
Fujinon 10-24 F4.0
Das Fujinon 10-24 F4.0 im Gepäck, hatte ich 2017 die Möglichkeit New York beruflich zu besuchen. Danach war es um mich geschehen - Fujilove.
Fujifilm XH1
Ich bin der festen Überzeugung das die Fujifilm XH-1 eine der besten Kameras für die Hochzeitsfotografie ist. Warum das so ist, erfahrt ihr hier...

    Leave a comment