OUR WEDDING STORY

Fujifilm XH1

23. Januar 2017

Die Fuji-XH1 – die beste Kamera für Hochzeitsfotografen.

1. Warum es keine andere Kamera geworden ist!

Es ist mein Hobby Techniktrends im Blick zu behalten und marktverfügbare Technik zu testen und speziell in Bezug auf Hochzeitsfotografie auf Tauglichkeit zu prüfen. Neben Firmen wie Olympus, Canon, Sony und Nikon habe ich die Gelegenheit gehabt, angefangen bei der X-Pro2, Kameras von Fujifilm zu testen.Lange habe ich mit der Canon 5D MKII und folgend mit der 5DMKIII Hochzeiten fotografiert. Die Ergebnisse waren, gemessen an den Ansprüchen zu jener Zeit, sehr gut. Darauf gehe ich später nochmal ein.
Nachdem ich dann eine 2 wöchige Reise mit der XT2 dokumentiert hab, habe ich meine Canon 5DMKIII mit anderen Augen gesehen. Irgendwie kam sie mir jetzt noch größer und noch schwerer vor, als sie es ohnehin schon ist. „Keine Hochzeit ohne Rückenschmerzen“ habe ich zu diesem Zeitpunkt immer gesagt.
Aber es gibt ja auch noch andere Systemkameras, zum Beispiel von Sony. Also was kauf ich jetzt? Die Sony 7r III, die Fuji XT2 oder warte ich noch auf die XH1 bzw. auf die Photokina 2018 und damit auf die XT3. Um das zu bewerten und mich dann zu entscheiden, musste ich mir nochmal die Sony 7R III ausleihen. Die Bildqualität ist der Hammer, keine Frage, ABER! – die Bildwiederholrate im Sucher ist die Hölle. Das Bild schliert oder ruckelt, es ist auf jeden Fall nicht flüssig. Und wenn ich mir jetzt vorstelle, den ganzen Tag, bis in die Nacht da durch schauen zu müssen, ist Sie definitiv keine Alternative für mich.

2. Warum es die Fuji XH1 geworden ist!

Dann kam die XH1 auf den Markt und ich stand vor der Wahl, XT2 oder XH1?Also habe ich jeden Artikel, jede Fachzeitschrift, jede Ankündigung und alles was bis dato über die XH1 bekannt war, gelesen. Ich wusste, die XT2 ist der Hammer und würde mir schon reichen, doch dann gab es dieses eine Video bei Youtube, 30 Sekunden lang: „FUJIFILM X T2 vs X H1 SHUTTER SOUND“.Wie geil ist das denn? Eine mechanischer Verschluss der so leise ist ? BESTELLT!

3. Meine Erfahrung mit der Fuji XH1.

Das Youtube-Video hat nicht zu viel versprochen, der Verschluss ist super zart und leise.
An dieser Stelle möchte ich einen Bräutigam zitieren, während er sich morgens auf die Hochzeit vorbereitet: „Das Ding ist ja leise, ich dachte die klicken die ganze Zeit so laut.“

Das Gehäuse ist aufgrund des Bildstabilisators etwas größer, aber noch immer super leicht, selbst mit Batteriegriff.Der Sucher ist ein Traum, schön groß, flüssig und reagiert durch den Augensensor beim Switchen vom Hintergrunddisplay auf das Sucherbild noch schneller als bei der XT2, so gibt es merklich keine Verzögerung mehr beim Wechsel vom Display zum Sucher.
Das Einstellrad der XT2 für die Belichtungskorrektur weicht einem kleinen Knopf, dadurch verliert die XH1 ein wenig den allseits beliebten Retrolook.
Ich persönlich kann die Belichtungskorrektur jetzt viel schneller und genauer bedienen. Der Autofokus wurde auch überarbeitet und ist ebenfalls viel besser, also schneller geworden.
Am Anfang schrieb ich:“ gemessen an den Ansprüchen zu jener Zeit..“, damit meinte ich den Autofokus. Nach einer Aussage eines Mitarbeiters von Sony, der sich auf einen Labortest bezog, lösen Spiegelreflexkameras schon bei einer gewissen prozentualen Genauigkeit aus, das Ergebnis, die Schärfe ist nicht bei jedem Bild genau. Diese Erfahrung habe ich auch gemacht, hatte aber zu diesem Zeitpunkt noch keine Vergleichsmöglichkeiten. Diese merke ich erst jetzt, nachdem ich ein paar Hochzeiten mit der XH1 fotografiert hab:
Es gibt viel weniger Ausschuss, die Schärfe stimmt bis auf sehr wenige Ausnahmen immer! Natürlich habe ich mir auch Gedanken über den Akkunutzung gemacht. Um auf Nummer sicher zu gehen habe ich 7 Akkus dabei. Für einen ganzen Tag, an dem ich auch mal um die 6000-7000 Fotos mache, verbrauche ich auch 6 davon. Da die Akkus relativ klein sind, benötigen Sie weder viel Platz noch ist der Rucksack dadurch schwerer.
Gestalterisch bin ich auch experimentierfreudiger geworden. Ich hatte schon bei der 5D ein gutes Gespür für Licht und dessen Wirkung – bei der XH1 fällt es mir aber leichter damit umzugehen, da ich das eigentliche Ergebnisse schon im Sucher sehe. Das Rauschverhalten bei hohen ISO Zahlen ist trotz der Sensorgröße fantastisch. In der Theorie kann es bei Vollformatkameras nicht mithalten, in der Praxis und bei meinen Fotoergebnissen fällt mir ein Defizit nicht auf.

4. Meine Ausrüstung und was dahinter steckt.

  • 6X TOSHIBA 32GB EXCERIA PRO 260MB/s.In einigen Foren sprachen die Nutzer von „Lockups“. Ich selber habe die Erfahrung nicht gemacht, bin aber überzeugt das es an der Wahl der richtigen Speicherkarte liegt, da die Verarbeitung von mehreren Bildern bei einer langsameren Speicherkarte wirklich dauert. Bei der EXCERIA PRO 260MB/s kam es noch NIE zu einer Verzögerung oder einem Augenblick, dass ich bei der Verarbeitung von RAW Serienbildern warten musste.
  • Fujifilm XF 10-24mm / F4,0 R OIS Dieses Objektiv nutze ich eigentlich nur für die Gruppenfotos bei Hochzeiten ab 20 Personen oder wenn ich eine Landschaft oder ein Haus ablichten möchte.
  • Fujinon XF 16mm – F/1,4 Dieses Objektiv sollte meine Art, mein Stil, Hochzeiten zu dokumentieren verändern. Weitwinklig ein Paar zu portraitieren mit einer geringen Tiefenschärfe ist für mich die Königsdisziplin. Allerdings muss ich mich an dieses Brennweite noch gewöhnen und muss mehr experimentieren.
  • Fujifilm XF 35mm f/1.4 RDas ist mein Hauptobjektiv. Ich schätze 75% des gesamten Tages dokumentiere ich mit diesem Objektiv. Da es eine kleine Bauweise hat, ist das Gesamtpaket mit Kamera und Batteriegriff sehr leicht. Für dieses Objektiv habe ich einen extra Blogeintrag erstellt.
  • Fujifilm Fujinon XF 56mm F1.2 RDas Objektiv nutze ich weitestgehend beim obligatorischen Brautpaarshooting wenn ich eine hohe Tiefenunschärfe brauche.Außerdem erlaubt es mir die Brennweite aus der Ferne eine Situation einzufangen, ohne dass ich wahrgenommen werde, was oft die schönsten Momente sind.
  • (Rucksack ) Peak Design Everyday Backpack 20lIch liebe diesen Rucksack. Er hat eine sehr gute Verarbeitung, trägt sich hervorragend, bietet genug Platz für meine XH1 + 4 Objektiv, sowie, Aufladegerät, Speicherkarten, Akkus UND einer XT2 mit Batteriegriff (Body). Es ist nicht gelogen, dass ich seitdem ich auf Fuji umgestiegen bin, meinen Rucksack fast den ganzen Tag trage und am Abend keine Rückenschmerzen habe.

Ich bin sehr glücklich, dass ich mich für die Fuji XH1 entschieden habe. Wer sich für die Ergebnisse interessiert, sollte sich meine Seite genauer anschauen.

Bildergallerie made with my FujiXH1

Wedding Lightroom Presets
Ich habe über mehrere Jahre viele Presets erstellt und versucht meinen eigenen Stil zu finden. Warum ich meine Lightroom Presets immer benutze erzähle ich euch in diesem Beitrag.
Fujinon 35mm F1.4
Dieses Objektiv ist nicht grundlos meine meistgenutzte Linse auf Hochzeiten. Der Wechsel von Weitwinkel- zu Detailaufnahmen gelingt mit dem Objektiv hervorragend.
Fujinon 10-24 F4.0
Das Fujinon 10-24 F4.0 im Gepäck, hatte ich 2017 die Möglichkeit New York beruflich zu besuchen. Danach war es um mich geschehen - Fujilove.

    Leave a comment